Altlastengutachter/-sachverständiger

Die Bezeichnung "Sachverständiger" ist in Deutschland nicht geschützt. Zum Nachweis der besonderen Sachkunde und Zuverlässigkeit sieht die deutsche Gesetzgebung die Möglichkeit der öffentlichen Bestellung nach § 36 GewO (z.B. durch die IHK oder HWK) sowie die staatliche Anerkennung (z.B. für Kfz-Sachverständige) vor. Für den Bereich Altlasten gibt es seit 2002 neben den öffentlich bestellten Sachverständigen die weitere Möglichkeit, eine Anerkennung nach § 18 Bundesbodenschutzgesetz zu erlangen. Diese Anerkennung kann zur Erfüllung der Aufgaben des BBodSchG gefordert werden.

Listen der staatlich anerkannten Sachverständigen liegen noch nicht vor. Daher stehen derzeit bei Beratungsbedarf zur Verfügung:

Liste der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen der IHK

Öffentl. best. und vereidigter Altlastensachverständiger Dipl.-Ing. Oliver Kowalski